Anna Schneeberger ist Staatsmeisterin im Kyorugi

Trotz der besonderen Situation konnten die diesjährigen Staatsmeisterschaften mit besonderen Präventionsmaßnahmen gut über die Bühne gebracht werden. Der Österreichischer Taekwondo Verband bedankt sich diesbezüglich bei allen Beteiligten für ihre gute Zusammenarbeit und gratuliert den AthletInnen zu ihren großartige Leistungen.

Anna Schneeberger konnte sich zum ersten Mal den Staatsmeistertitel im Kyorugi (Kampf) in der Klasse bis 62kg sichern. In ihrer eigentlichen Paradedisziplin, dem Poomsae (Formenlauf) wurde sie Vize-Staatsmeisterin. Ihre hervorragende Leistung wurde mit einer Nominierung für die anstehende online WM durch den österreichischen Taekwondo Verband belohnt. Gratulation und viel Erfolg bei den weiteren sportlichen Herausforderungen!

© oetdv.at

Taekwondo: Decker Studenteneuropameister

Bei den derzeit in Opatija/Kroatien stattfindenden Universitätseuropameisterschaften konnte sich Christoph Decker im Schwergewicht (über 87 Kilogramm) die Goldmedaille sichern. Nach Siegen in den Vorrunden über Portugal, Zypern und Bosnien zeigte er auch gegen den Vertreter aus Deutschland eine überragende Leistung und holte sich den Titel.

„Vor allem mit dem Finalkampf bin ich sehr zufrieden. Gegen den Deutschen habe ich vor kurzem beim Weltranglistenturnier Croatia Open noch verloren“, freut sich der frischgebackene Europameister. Der von Unisport Austria entsendete und für die Universität Innsbruck startende Athlet gab mit diesem Erfolg ein starkes Zeichen in Richtung Olympiaqualifikationsturnier, das Anfang 2016 stattfinden wird.

Für Trainings- und Vereinskollege Benjamin Reimeir (bis 80kg) blieb nach zwei Auftaktsiegen und einer Niederlage gegen den kroatischen Vertreter nur der undankbare fünfte Platz.

Decker holt Bronzemedaille bei Europameisterschaft

Christoph Decker (+87 kg) konnte bei der Klub-Europameisterschaft in Antalya/TUR den wohl größten Erfolg seiner Karriere verbuchen. Bei dem sehr gut besetzten Turnier setzte sich der im Olympiazentrum trainierende TWS-Athlet in der Vorrunde gegen den Bulgaren Vencislav Sokolov souverän mit 6:2 durch und traf im Achtelfinale auf Europas Nummer Zwei Ivan Trajkovic (SLO).

In einer wahren Nervenschlacht hatte Decker den längeren Atem und sicherte sich in der Verlängerungsrunde den Golden Point. Im Kampf um die Medaille ließ Decker nichts anbrennen und siegte klar mit 6:1 gegen Cagri Tanrikulu(TUR). Denkbar knapp gestaltete sich das Semifinale gegen Vedran Golic, das der Kroate mit 1:0 für sich entscheiden konnte.
Herzliche Gratulation!

Reimeir und Decker gewinnen in Italien

Reimeir Benjamin und Decker Christoph gewannen bei den Toscana Taekwondo Open. Beide Athleten konnten sich in allen 3 Kämpfen ihrer Klasse durchsetzen. Besonders erfreulich war das Auftreten von Benjamin, welcher diesmal Nervenstärke bewies und gerade im zweiten Kampf gegen den Lokalmatador taktisch und technisch super agierte. Im Finale deklassierten beide Kämpfer ihre Gegner. Christoph gewann nach einer respektablen 8:1 Führung frühzeitig und Benjamin beendete den Kampf mit einem 20:2 in der zweiten Runde.

Eckdaten zum Turnier:
Toscana Open
über 500 Teilnehmer
zahlreiche italienische Nationalkämpfer
3 gewonnene Kämpfer für Decker Christoph
3 gewonnene Kämpfer für Reimeir Benjamin
2x Gold (Trainer Gerhard Huber mit Christoph Decker und Benjamin Reimer v.l.)