VÖN Symposium 2023

Vortrag von Christian Raschner beim 13. Internationalen Symposium für Nachwuchsleistungssport.

Ganz im Zeichen des Mottos „Ready to Compete“, liegt der Fokus des Symposiums auf Prävention und Rehabilitation im Nachwuchsleistungssport. Zu dem stellt man sich die Frage: Gesunder Leistungssport – Realität oder Utopie?

Internationale Experten*innen aus dem deutschsprachigen Raum schafften es in einer Atmosphäre der Zusammenarbeit und des Austauschs mit spannenden Vorträgen und Podiumsdiskussionen das Thema zu beleuchten und neue Einblicke zu geben.

Als Keynote Referent vom Olympiazentrum mit dabei unser sportlicher Leiter Christian Raschner, der über folgendes Thema referierte: „Back 2 Sport“ nach Verletzungen: Risikofaktoren, Testungen und Erfahrungen aus dem Nachwuchsleistungssport. Weiters war er einer der Experten bei der Podiumsdiskussion: Gesunder Leistungssport – Realität oder Utopie?

Foto: SSM Salzburg

ÖSG Tagung Salzburg 2022

Vortrag von Christian Raschner beim 18. Kongress der Österreichischen Sportwissenschaftlichen Gesellschaft am Fachbereich Sport- und Bewegungswissenschaft.

Neben weiteren spannenden Vorträgen und thematischen Arbeitskreisen darf unser Leiter sein Wissen weitergeben und Einblicke in die Arbeit am Olympiazentrum Tirol ermöglichen.

Anlässlich der alle zwei Jahre stattfindenden Tagung der Österreichischen Sportwissenschaftlichen Gesellschaft, die heuer unter dem Motto Sport-Wissen schaf[f]t Praxis stand, referierte unser Leiter des Olympiazentrums Christian Raschner im Rahmen seiner Keynote Lecture über die State-of-the-Art Trainingswissenschaft und die Herausforderung der praxisrelevanten Umsetzung am Beispiel des Olympiazentrums in Tirol/Innsbruck. Dabei standen vor allem Überlegungen zur Verbesserung der Trainingsqualität und -effektivität im Nachwuchs- und Eliteleistungssport im Fokus. Ausbauend auf wissenschaftlich abgesicherten Erkenntnissen des Anforderungsprofils der jeweiligen Sportart muss ein Stärken- und Schwächenprofil in Form einer umfassenden Leistungsdiagnostik erfolgen. Darauf ausbauend erfolgten die Auswahl und Anwendungen der geeigneten Trainingsmethoden und -übungen. Diese systematische Vorgangsweise garantiert ein wissenschaftlich abgesichertes entwicklungsgemäßes Training bis an die Weltspitze.

Foto: oe-s-g.at