Skip to content

Zangerl stürmt auf Platz zwei

IDRE,SWEDEN,14.FEB.16 - FREESTYLE SKIING - FIS World Cup, Ski Cross, award ceremony. Image shows Thomas Zangerl (AUT), Victor Oehling Norberg (SWE) and Jonas Lenherr (SUI). Keywords: Stoeckli. Photo: GEPA pictures/ Matthias Hauer
February 15, 2016

Thomas Zangerl ist beim zweiten Weltcuprennen im schwedischen Idre Fjäll den nächsten Podestplatz für die heimischen Skicrosser herausgefahren. Der Tiroler wurde am Sonntag hinter Lokalmatador Victor Oehling Norberg starker Zweiter, nachdem bereits gestern Zangerls Landsmann Christoph Wahrstötter auf Rang drei gelandet war. Damit halten die Schützlinge von ÖSV-Headcoach Gerold Posch nach zehn Saisonrennen bereits bei neun Stockerlplätzen. Dritter wurde heute der Schweizer Jonas Lenherr vor dem Kanadier Louis-Pierre Helie.

Johannes Rohrweck (9.), Andreas Matt (10.), Adam Kappacher (11.), Christoph Wahrstötter (14.) und Robert Winkler (16.) erreichten allesamt das Viertelfinale. Mit sechs Fahrern unter den Top 16 sorgten die ÖSV-Herren für das mannschaftlich beste Saisonergebnis. Daniel Traxler (35.) und Thomas Harasser (49.) schafften diesmal nicht den Sprung aus den „Pre-Heats“ in das Achtelfinale.

„Ich habe in dieser Saison lange um einen Podestplatz gekämpft und bin sehr glücklich, dass es jetzt endlich mit dem Podium geklappt hat. Nach dem bitteren gestrigen Tag, als ich im Viertelfinale auf den letzten Metern den Einzug in das Semifinale aus der Hand gegeben habe, tut dieser zweite Platz richtig gut. Im großen Finale bin ich als Dritter auf die lange Zielgerade gekommen und habe im Windschatten viel Speed aufbauen können. Deshalb bin ich beim großen Sprung auch über den K-Punkt gesegelt. Ich habe viel Risiko genommen und es hat sich ausgezahlt.“ so Zangerl.

© GEPA pictures, www.oesv.at

Letzte Beiträge