Skip to content

Unterwurzacher siegt in Oberwart

16835936_10155581626909528_3457406790336414544_o
February 20, 2017

Kathrin Unterwurzacher wurde beim European Open in Oberwart in der Klasse bis 63 Kilogramm ihrer Favoritenrolle gerecht. Die topgesetzte Tirolerin präsentierte sich beim stark besetzten Weltranglistenturnier in guter Form. Auch Magdalena Krssakova (ebenso -63 kg) wusste zu überzeugen: Sie belegte den siebenten Rang.

Nach einem Freilos in der ersten Runde setzte sich Unterwurzacher gegen die Russin Valentina Kostenko mit einer Waza-ari-Wertung knapp durch. Im Viertelfinale ging die Olympia-Siebente von Rio de Janeiro frühzeitig als Gewinnerin von der Matte: Nach nicht einmal zwei Minuten Kampfzeit besiegte sie Lindsay Tsang Sam Moi mit Ippon. Auch im Semifinale ging es gegen die Brasilianerin Yanka Pascoalino nicht über die volle Kampfzeit. Die Krönung folgte schließlich mit einem Ippon-Sieg durch Festhaltegriff im Finale gegen Kiyomi Watanabe (PHI).

„Ich hatte zwar Startschwierigkeiten, hab dann aber immer besser ins Turnier gefunden. Jetzt bin ich natürlich überglücklich“, so Unterwurzacher unmittelbar nach ihrem Triumph. ÖJV-Bundestrainer Marko Spittka ist mit Unterwurzachers Leistung hochzufrieden: „Sie hat beim ersten Kampf erst ins Turnier finden müssen, aber wenn sie mal drin ist, ist sie fast nicht mehr zu schlagen“, sagt Spittka stolz. „Auch die Tatsache, dass sie mit dem Druck des Heimturniers so gut umgehen konnte, bringt sie wieder ein Stück nach vorne.“

© Foto: Oliver Sellner / www.oejv.com

Letzte Beiträge