Skip to content

Susanne Mair nach Unfall schwer verletzt

11037114_961412190588505_2938890247741640809_o
August 22, 2015

Susanne Mair (Union Raika Lienz) wurde gestern Vormittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Die Asslingerin, die sich zu Ende ihres Trainings auf der Pustertaler Höhenstraße auf dem Nachhauseweg befand, wurde vom Mähwerk eines Unimogs des Baubezirksamts Lienz erfasst und an beiden Beinen schwerstens verletzt.

Mair wurde im BKH Lienz mehrere Stunden lang operiert und liegt derzeit auf der Intensivstation des Krankenhauses.

Die Einundzwanzigjährige gilt als eine der größten Hoffnungen in der österreichischen Berglauf- und Langstreckenszene. Zuletzt errang die im Olympiazentrum Innsbruck trainierende Athletin bei der Berglauf-EM in Madeira mit der österreichischen Nationalmannschaft eine Silbermedaille. Neben ihren Lauferfolgen zeichnete sich Mair in den letzten Wintern auch durch Erfolge im Skibergsteigen aus.

Für die morgen in Kärnten stattfindenden Halbmarathon-Staatsmeisterschaften galt Mair, die im Vorjahr den österreicheischen U23 Rekord verbesserte, als eine der großen Favoritinnen.

Letzte Beiträge