Skip to content

Susanne Mair bei Vertical Up Zweite

susannevup
February 27, 2017

Susanne Mair aus Assling bewältigte die Streif als zweitschnellste Dame, der Matreier Ingemar Wibmer erkämpfte sich bei den Herren den achten Rang. Pünktlich um 18.30 Uhr fiel am Samstag, 25. Februar, im Zielgelände des weltberühmten Hahnenkamm-Rennens der Startschuss für das Streif Vertical Up. Knapp tausend Sportlerinnen und Sportler stellten sich der Herausforderung, die 3,3 km lange Streif mit teilweise 85% Steigung und 860 Meter Höhenunterschied zu bewältigen.

Bei schwierigen Bedingungen setzte sich bei den Herren der italienische Straßenrennradfahrer Patrick Facchini mit einer Zeit von 31:16,4 durch. Der Matreier Ingemar Wibmer bewältigte den Kurs in einer Zeit von 34:27,3 und wurde Achter. Bei den Damen siegte Verena Krenslehner-Schmid aus Vils mit einer Zeit von 38:15,9. Die Asslingerin Susanne Mair holte sich den zweiten Platz. Sie brauchte für die Strecke 38:28,7 Minuten und war damit nur knapp 13 Sekunden langsamer als die Siegerin.

Susanne Mair führt gemeinsam mit Dominik Salcher weiterhin die Vertical Up Tourwertung 2017 an. Das nächste Rennen – gleichzeitig das Finale – geht am 25. März auf der Lauberhorn-Abfahrt in Wengen über die Bühne.

Text: Raimund Mühlburger, Foto: Michael Werlberger

Letzte Beiträge