Skip to content

Schlierenzauer siegt in Hinzenbach

HINZENBACH,AUSTRIA,27.SEP.15 - NORDIC SKIING, SKI JUMPING - FIS Summer Grand Prix, plastic surface. Image shows the rejoicing of Gregor Schlierenzauer (AUT).  Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl
September 27, 2015

Gregor Schlierenzauer ist erst im letzten Bewerb in den Sommer-Grand-Prix der Skispringer eingestiegen, aber das sehr erfolgreich. Der Weltcup-Rekordsieger gewann den Abschlussbewerb in Hinzenbach vor allem dank einem Schanzenrekord im ersten Durchgang. Der Tiroler segelte auf 96 Meter und gewann mit 89,5 Metern im zweiten Durchgang sicher vor dem Slowenen Peter Prevc und dem Norweger Kenneth Gangnes.

Schlierenzauer lag 12,2 Punkte vor Prevc und sorgte für den zweiten ÖSV-Sieg der Serie in diesem Sommer nach Stefan Kraft in Almaty. „Ich bin mit meiner Leistung zufrieden, obwohl ich eine längere Pause hatte“, sagte Schlierenzauer nach seinem bereits 13. Sommer-GP-Triumph, mit dem er den Rekord des Polen Adam Malysz einstellte. „Das gibt mir jetzt die nötige Motivation, um so weiter zu arbeiten“, so der 53-fache Weltcup-Sieger. „Im ersten Sprung hat alles perfekt geklappt, und so konnte ich einen neuen Schanzenrekord springen. Das war ein cooler Sprung, und ich hatte auch etwas Glück, minus 16 Punkte für den Wind ist ziemlich gut“, meinte Schlierenzauer bei der Pressekonferenz erfreut. Trotzdem müsse man von Gate eins erst einen guten Sprung zeigen, und das sei ihm gelungen – sogar mit einem Telemark.

„Es scheint, als würde sich das Konditionstraining auszahlen. Ich bin ein bisschen überrascht, dass ich meinen ersten Wettbewerb in diesem Sommer gewonnen habe. Aber ich habe auch gewusst, dass meine Form nicht so schlecht ist. Natürlich war der erste Durchgang der Schlüssel für dieses Resultat.“

Text: sport.orf.at
Bild: GEPA pictures

Letzte Beiträge