Skip to content

ISSF World Cup Final Bologna: Hofmann im Luftgewehrfinale

2016-10-08_issf-wc-final-lg-frauen_img-hofmannmade
October 11, 2016

Mit Rang acht beim ISSF World Cup Final beendete Olivia Hofmann in Bologna (ITA) eine großartige internationale Saison.

Lediglich die weltbesten zwölf Schützinnen in der Disziplin Luftgewehr waren zum Start beim Luftgewehrbewerb des World Cup Finals berechtigt – unter ihnen die Tirolerin Olivia Hofmann. Sie hatte sich mit ihrer Silbermedaille beim WC Bangkok im März diesen Jahres qualifiziert.

Im Grunddurchgang lag Hofmann nach einer unglaublichen ersten Serie mit 105,3 Ringen noch hinter Bei Du (CHN) auf Zwischenrang zwei. Es folgten 103,6, dann erneut starke 104,7 und zuletzt 102,9 Ringe. Mit gesamt 416,5 Ringen qualifizierte sich die 24-Jährige als siebte für dieses WC-Final-Finale. Das Finale beschloss Hofmann als Achte. Der Sieg ging an Andrea Arsovic (SRB) vor Siling Yi (CHN) und Olympiasiegerin Virginia Thrasher (USA).

Olivia Hofmann kann sich mit diesem würdigen Abschluss von einer herausragenden Saison verabschieden, in der ihr neben der Silbermedaille beim WC Bangkok (LG) und der Qualifikation für dieses WC Final die Qualifikation zu den Olympischen Spielen in Rio und dort ein fünfter Platz im KK-Dreistellungsmatch gelungen ist.

Ergebnisse Luftgewehr Frauen: issf-sports.com

Zeitplan: issf-sports.org

 

© ÖSB, Wolfram Waibel

Letzte Beiträge