Skip to content

Emotionale Schlittenfahrt

INNSBRUCK,AUSTRIA,28.JAN.17 - LUGE - FIL World Luge Championships, artificial track, doubles, men. Image shows Georg Fischler and Peter Penz (AUT). Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter
February 3, 2017

Österreichs Olympiarodler sprinteten am ersten Tag der Heim-Weltmeisterschaft zu zwei Medaillen. Peter Penz und Georg Fischler erobern bei ihrem Renn-Comeback sensationell Silber.

Ungemein spannend und emotional verläuft die Sprint-Entscheidung bei den Doppelsitzern. Nach seiner gesundheitsbedingten Pause gelingt Georg Fischler mit Peter Penz ein sensationelles Renn-Comeback. Die Tiroler gewinnen nach Königssee 2016 auch diesmal die Silbermedaille im Sprint. Geschlagen geben muss sich das ÖRV-Paradeduo lediglich den deutschen Olympiasiegern Tobias Wendl/Tobias Arlt. Thomas Steu und Lorenz Koller zeigen eine ebenfalls starke Leistung, der zweite ÖRV-Doppelsitzer beendet den WM-Sprint nach einer beherzten Fahrt auf Rang vier.

STIMMEN:

Georg Fischler:
„Wir sind vier Wochen nicht gerodelt, ich habe kein Athletiktraining absolvieren können und geschwitzt ob wir überhaupt starten können. Dass es so ausgeht ist natürlich ein Traum, ich kann es noch nicht wirklich fassen, bin brutal happy. Jetzt können wir befreit weiterrodeln, alles was noch kommt ist eine Draufgabe.“

Peter Penz:
„Wir sind die Woche über gut reingekommen, haben wieder schnell ins Rodeln reingefunden, trotzdem waren im heutigen Lauf Unsicherheiten drinnen. Wenn du bei der Weltmeisterschaft Silber holst, das zu Hause und vor so einem super Publikum musst du glücklich und zufrieden sein, was gibt es Schöneres.“

© www.rodel-austria.at / GEPA pictures

Letzte Beiträge