Skip to content

Delle Karth und Resch feiern vierten Weltcupsieg

DSC_0017_Snapseed
February 2, 2015

Österreichs 49er-Asse bleiben auf der Erfolgswelle. Die Olympia-Vierten von 2012 haben ihre direkte Konkurrenz um den Gesamtsieg, die Australier Turner/Jensen, von Beginn weg unter Kontrolle und schließen ein taktisch stark gesegeltes Medal Race auf Rang drei ab. Damit landet das OeSV-Duo seinen zweiten Weltcupsieg vor Miami und den vierten insgesamt. Damit ist in dieser Woche so ziemlich alles aufgegangen was man sich vorgenommen hat, die Freude ist groß, heute darf gefeiert werden! Der Sieg bringt 200 Punkte für die Weltrangliste und bedeutet die automatische Qualifikation für das Weltcupfinale in Abu Dhabi Ende Oktober.

Stimmen:

Niko Resch:

„Es war heute ruppig, böig und drehend, damit war es nicht einfach Kontrolle auszuüben. Die Australier haben uns das Leben sehr schwer gemacht und nie locker gelassen, der Sieg war hart erarbeitet und schmeckt deshalb umso süßer. Bis auf zwei Boote war alles da, was Rang und Namen hat, das hat schon Aussagekraft.“

Nico Delle Karth:

„In dieser Woche ist so ziemlich alles aufgegangen, was aufgehen sollte, wir sind trotz sehr schwieriger, weil launischen Windsysteme extrem konstant geblieben und hatten kaum Schwächen. Auch heute war die Kopfarbeit am Punkt, wir haben die Nerven behalten und eine wichtige Bestätigung eingefahren. Angenehmer Nebeneffekt ist die direkte Qualifikation für das Weltcupfinale in Abu Dhabi, wir sind sehr zufrieden und top motiviert unser Paket weiter zu verbessern.“

(Text: segelverband.at)

Letzte Beiträge