Skip to content

Brunner Siebente in Alpiner Kombination

SOLDEU,ANDORRA,28.FEB.16 - ALPINE SKIING - FIS World Cup, Alpine combined, Super G, ladies. Image shows Stephanie Brunner (AUT). Photo: GEPA pictures/ Wolfgang Grebien
February 29, 2016

Die Super-Kombination, die auch wie der Super-G am Vortag vom wechselnden Wetter massiv beeinflusst war, konnte am Sonntag Marie-Michele Gagnon (CAN) vor Werndy Holdener aus der Schweiz und der Französin Anne-Sophie Barthet gewinnen. Unter den ÖSV Damen zeigte die jungen Garde, mit wem zukünftig zu rechnen sein wird. Ricarda Haaser (14.) und Rosina Schneeberger (16.) komplettieren das super Ergebnis der nachrückenden ÖSV Mädels. Schneeberger kann nach ihrer langen Verletzungspause und dem intensiven Training im Olympiazentrum das WC-Wochenende in Andorra optimal nutzen und 2x in die Punkteränge fahren.

„Mit meiner Super-G Leistung bin ich sehr zufrieden. Mein Ziel war, in die Top 30 zu kommen und eine gute Startnummer für den Slalom zu haben. Der Slalom war eher eine Kampf, bin aber froh in Ziel gekommen zu sein. Dass ich unter die Top 10 kommen, damit habe ich absolut nicht gerechnet, ich wäre schon mit den besten 30 zufrieden gewesen. Den siebenten Platz hatte ich überhaupt nicht in Visier.“ Das Ergebnis von Stephanie Brunner ist umso bemerkenswerter, weil es der erste Super Kombi Weltcupstart für die Tuxerin war.

Offizielle Ergebnisliste | Alpine Kombination Soldeu | 28.02.2016

© ÖSV/GEPA pictures

Letzte Beiträge