Skip to content

Bildstein/Hussl gewinnen Olympia-Generalprobe

Bildstein/Hussl
June 17, 2021

Sieg bei der Olympia-Generalprobe für Bildstein/Hussl.

Einige der stärksten 49er-Crews der Welt trainieren seit Mai gemeinsam in Santander. Zum Abschluss des aktuellen Trainingsblocks wurde eine viertägige Regatta durchgeführt. Zum Auftakt konnten am Montag nach langem Warten drei kurze Rennen durchgeführt werden. Bei schönem Wind startete das OeSV-Duo Benjamin Bildstein und David Hussl mit den Rängen 8, 6 und 5 in den Wettkampf. Bereits am Dienstag übernahmen die beiden 29-Jährigen mit zwei Siegen und einem dritten Platz die Führung in der Gesamtwertung. Die Weltranglistenzweiten verteidigten diese Position am dritten Wettkampftag und gingen als topgesetztes Boot ins abschließende Medal Race am Donnerstag.

Starkes Medal Race rundet erfolgreiche Regatta ab
In der Entscheidung der besten zehn Boote behielt das Duo vom Yacht Club Bregenz bei fünf bis sechs Knoten mit einem zweiten Rang die Nerven. „Wir haben unsere Strategie ideal umsetzen können. Nach einem sicheren Start haben wir uns gut um Feld positionieren können und sind den zweiten Platz heimgefahren. Wir sind sehr zufrieden mit unseren konstanten Leistungen“, erklärt Steuermann Benjamin Bildstein, der in sechs von elf Wettfahrten in den Top-3 landete. Schlussendlich gewannen die OeSV-Athleten das Olympia-Testevent mit 14 Punkten Vorsprung auf die spanischen Lokalmatadore Diego Botín und Iago López Marra. Rang drei ging an die Briten Dylan Fletcher und Stuart Bithell. 

Bildstein/Hussl werden nach einer Woche Pause in Österreich Ende Juni nach Santander zurückkehren. Dort absolvieren die OeSV-Athleten die letzten Trainingstage am Wasser, bevor im Juli die Abreise nach Japan erfolgt. „Diese Regatta gibt uns weitere Sicherheit und Motivation. Wir wissen, dass wir ganz vorne mitsegeln können. Es stimmt uns zudem positiv, dass wir unser bestes Material und das neue Boot bereits in Japan haben. Es gibt viele starke 49er-Boote, uns erwartet sicher ein heißer Kampf bei den Olympischen Spielen“, so Vorschoter David Hussl.

OeSV-Nachwuchs sammelt wichtige Erfahrung
An der Regatta vor Santander nahmen auch noch zwei junge 49er-Boote des OeSV teil. Keanu Prettner und Jakob Flachberger zeigten mit Zwischenrang neun bereits am ersten Tag ihr großes Potential. Die beiden Salzburger beendeten das Testevent an 14. Stelle und holten sich den zweiten Platz in der U23-Wertung. Yannis Saje und Julian Deuschl wurden 21te.

Santander Invitational Test Event, 14. – 17. Juni 2021:
49er
1. Benjamin Bildstein/David Hussl 34 ((8)/6/5/1/3/1/3/1/5/5/4)
14. Keanu Prettner/Jakob Flachberger 108 (7/12/11/5/(19)/19/13/9/15/17)
21. Yannis Saje / Julian Deuschl 168 (21/18/16/20/21/(22)/18/17/19/18)

© Text & Foto Österreichischer Segelverband

Letzte Beiträge