Skip to content

Bildstein/Hussl 6te in Lanzarote

Bildstein/Hussl
March 29, 2021

Bildstein/Hussl beenden Lanzarote-Regatta auf Rang 6.

Bildstein/Hussl haben die Lanzarote International Regatta auf dem sechsten Gesamtrang abgeschlossen. Ein 16. Platz im letzten Rennen der Final Series nahm den 49er-Weltranglistenzweiten die Chance auf eine Medaille.

Bei sehr schwierigen Windbedingungen am letzten Wettkampftag der Lanzarote International Regatta verteidigte das 49er-Duo Benjamin Bildstein und David Hussl seinen sechsten Gesamtrang. Eine Kenterung im letzten Rennen der Final Series ließ die beiden vor dem entscheidenden Medal Race auf Rang acht abrutschen. Dort zeigten die 29-Jährigen nochmals ihre Klasse, holten den dritten Platz – und schlussendlich den sechsten Rang im Gesamtklassement zurück.

„Die Bedingungen waren im Medal Race vollkommen konträr zu jenen am Vormittag – wir hatten komplett andere Erwartungen. Unter dem Rennen ist dann der Wind eingeschlafen, nur eine hohe, spitze Welle ist geblieben. Die ganze Wettfahrt war eine Herausforderung, die wir aber gut gemeistert haben. Vom Start weg haben wir eine gute Pace gehabt“,

skizziert Vorschoter David Hussl das letzte Rennen der Regatta.

„Es ist noch ein wenig Rost vorhanden nach dem langen Winter. Aber alles in allem war das Gesamtresultat solide. Wir schauen jetzt gezielt nach vorne, um in den kommenden vier Monaten die richtigen und entscheidenden Schritte für Olympia zu setzen. Wir werden regenerieren und die Regatta nochmals genau analysieren. Wir wissen, dass wir speziell beim Bootshandling und im Bereich der Starts einiges besser machen können“,

fasst Steuermann Benjamin Bildstein zusammen.

Mit Rang sechs am Ende des Wettkampfes vor der kanarischen Insel ist das Duo vom Yacht Club Bregenz zufrieden. Bevor die beiden einen weiteren Trainingsblock vor Lanzarote in Angriff nehmen, reisen sie am Wochenende für wenige Tage zurück nach Österreich.

Das letzte europäische Nationenticket für die Olympischen Spiele in Japan ging an das irische Duo Robert Dickson und Sean Waddilove. Gewonnen wurde die 49er-Wertung von den spanischen Lokalmatadoren Diego Botin Le Chever/Iago Lopez Marra.

© PROFS // Foto: OeSV

Letzte Beiträge