Skip to content

Behindertensportler trainierten in Kärnten

Bildschirmfoto 2015-03-31 um 13.00.06
October 21, 2014

Das letzte Wochenende verbrachte das ÖSV-Behindertenteam am Mölltaler Gletscher. Bei perfekten Wetter- und Pistenverhältnissen verlangte die anspruchsvolle Piste den Sportlern einiges ab. Im Mittelpunkt des Trainingskurses standen die technischen Disziplinen Riesentorlauf und Slalom. Roman Rabl konnte die perfekten Bedingungen nutzen, um die Konstanz in seinen Läufen zu finden. „Ich hatte in der bisherigen Vorbereitung für die kommende Saison immer wieder Probleme mit meiner Linie. Da hilft es recht gut, wenn einmal auf so einer anspruchsvollen Piste trainiert wird, denn da kann man sich einfach keinen Fehler in der Linienwahl leisten. Grundsätzlich bin ich mit meiner bisherigen Vorbereitung zufrieden“, so Rabl. „Die Athleten hatten in den vergangenen Tagen super Wetter- und Pistenverhältnisse, wobei das Gelände sehr anspruchsvoll war. Die vergangenen Trainingstage verlangten unseren Sportlern einiges ab, es war nicht leicht bei diesem Gelände und der engen Kurssetzung, sie konnten damit viele wertvolle Erfahrungen mitnehmen, da auch kleine Fehler große Auswirkungen hatten“, erklärte Trainerin Daniela Mandler. Nächste Woche geht es für das ÖSV-Behindertenskiteam wieder nach Tirol auf den Stubaier Gletscher.

(Text: www.oesv.at)
(© www.sam-strauss.com)

Letzte Beiträge