Gelungener WM-Test von Graf

Gelungener WM-Test von Graf

eingetragen in: Judo | 0

Bernadette Graf hat beim European Cup in Bratislava bei ihrem Wettkampf-Comeback den Turniersieg in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm geholt. Auch Daniel Allerstorfer (+100 kg) und Shamil Borchashvili (-81 kg) erklommen zum Abschluss des Turnierwochenendes als Dritte das Podest.

Bernadette Graf bezwang Urszula Hofman (POL), Nataliia Pylypenko (UKR) und Alexandra Gimaletdinova (RUS) auf dem Weg ins Halbfinale jeweils vorzeitig. Mit einem Ippon-Erfolg im Golden Score gegen die Deutsche Julie Hoelterhoff schaffte die Tirolerin den Finaleinzug. Dort behielt sie schließlich mit Waza-ari gegen die Ungarin Anett Meszaros die Oberhand. „Das war ein super WM-Test. Vor allem freut mich, dass Bernadette im Kopf sehr stark war“, betonte Damen-Bundestrainer Marko Spittka, der auch über die am Samstag erkämpften zweiten Plätze von Katharina Tanzer (-48 kg) und Susanne Lechner (-63 kg) sehr erfreut war.

Neben Graf schaffte es mit Daniel Allerstorfer ein weiterer WM-Starter am Sonntag auf das Podest. Der Mühlviertler feierte Ippon-Siege gegen den Polen Kamil Grabowski und den Ungarn Richard Waczulik. Bevor er im Kampf um Platz drei gegen den Ukrainer Leonid Gasyuk vorzeitig siegte, hatte er im Halbfinale gegen Vladut Simionescu (ROU) seine einzige Niederlage einstecken müssen.

Shamil Borchashvili siegte zunächst gegen Simon Skurka (CZE), Benedek Toth (HUN) und Alim Kalaev (RUS), ehe er dem Rumänen Marcel Cercea unterlag. In der Hoffnungsrunde bezwang er den Finnen Aku Laakkonen mit Ippon, auch den Bronzekampf entschied Borchashvili gegen Eldar Panhani (UKR) vorzeitig für sich. Schon am Samstag hatte sein Bruder Wachid (-66 kg) Platz drei erkämpft.

 

© oejv.com / Bild: Judo Austria