Erstes Abfahrtsstockerl für Venier

Erstes Abfahrtsstockerl für Venier

eingetragen in: Ski Alpin | 0

Klasse Leistung von Stephanie Venier aus Oberperfuss in der ersten von zwei Abfahrten in Cortina d’Ampezzo!

Vom Start weg war Stephanie Venier auf der Jagd nach der Bestzeit von Ilka Stuhec. Nach einem Fehler im Mittelteil schienen die Felle davonzuschwimmen – im Finish wurde die Oberperferin aber immer schneller. Es reichte nicht ganz: Knappe 6 Hundertstelsekunden trennten Venier von der vorerst Führenden.

Um den ersten Stockerlplatz ihrer Karriere musste die Speedspezialistin aber noch lange bangen, nachdem Teamkollegin Ramona Siebenhofer aus der Steiermark eine fabelhafte Bestzeit in den Schnee zauberte und sich ihren ersten Weltcupsieg holte. Venier hatte bei ihrer Stockerlpremiere aber auch das Glück auf ihrer Seite: Die Viertplatzierte Corinne Sutter aus der Schweiz lag nur eine Hundertstelsekunde hinter ihr!

Das Resümee von Stephanie Venier fiel dementsprechend aus: „Ich bin natürlich sehr glücklich, auch wenn ich lange um das Podest zittern musste. Die sechs Hundertstel auf Stuhec waren ärgerlich, um aber ganz oben zu landen, haben sich auf der verkürzten Strecke doch zuviele Fehler eingeschlichen. Vielleicht kann ich diese bei der morgigen Abfahrt vermeiden – insgesamt bin ich aber sehr zufrieden!“

© meinbezirk.at / GEPA pictures