Erfolge für Schweinberger und Gamper

eingetragen in: Radsport | 0

Patrick Gamper wurde neuer U23 Staatsmeister im Zeitfahren und Vize-Staatsmeister bei der Elite!

Der hohe Favorit Matthias Brändle (Israel Cycling) konnte rund um den Ossiachersee den Erwartungen gerecht werden und fuhr die Konkurrenz bei seiner Siegesfahrt regelrecht in Grund und Boden: mit seinem fünften Staatsmeistertitel hat sich der 30-Jährige Hohenemser in der ewigen Siegerliste dieser Spezial-Disziplin bis auf einen Titel an den Allzeit-Besten Georg Totschnig heran gearbeitet: „Ich fühle mich in meinem Team sehr wohl, hab einen neuen Trainer, hab viele Freiheiten, endlich hats heuer mit dem ersten Sieg beim Zeitfahren geklappt“.

Mit Rang zwei bestätigte der junge Tiroler Patrick Gamper (KTM Tirol Cycling) erneut sein Talent im Kampf gegen die Uhr, als absolute Überraschung darf der dritte Rang für den Salzburger Johannes Hirschbichler gelten, der für das Regionalteam UNION Raiffeisen Tirol fährt und noch als Amateur vor zwei Jahren hier bereits am Start war. Markus Wildauer wurde 2. (U23) bzw. 4. (Elite).

Kathrin Schweinberger fuhr beim Swiss Ever GP Cham – Hagendorn mit Rang 3 aufs UCI-Podium.

i

© radsportverband.at / Bild: Eisenbauer