Erfolgreiches Ende der Klettersaison

Erfolgreiches Ende der Klettersaison

eingetragen in: Klettern | 0

Der 27-jährige Doppel-Weltmeister Jakob Schubert stand schon vor der letzten Weltcup-Station als Gesamtsieger im Lead und Combined fest. Schubert reichte dafür in Wijiang (China) Rang zwei im Halbfinale, weil das Finale am Sonntag aufgrund starken Regens abgesagt wurde. Sein italienischer Konkurrent Stefano Ghisolfi hatte nur Rang fünf erreicht.

„Ich wäre gerne das Finale geklettert. Ich hätte nochmal alles geben und vielleicht ganz oben stehen können. Von der Platzierung her ist der zweite Platz natürlich sehr gut. Ich freue mich sehr, dass ich den Gesamtweltcupsieg mit meiner Leistung im Halbfinale schon vor dem letzten Weltcup perfekt machen konnte! Diese Saison hätte kaum erfolgreicher verlaufen können“, so Schubert.

Bei den Damen war Weltmeisterin Jessica Pilz als einzige Athletin im Finale Top geklettert, der Bewerb wurde danach aber wegen Regens annulliert. So kam ihr dritter Platz aus dem Halbfinale in die Wertung. Der Sieg bei den Damen ging ex-aequo an Janja Garnbret und Kim Jain. Katharina Posch bestätigte ihre starke Form und wurde Fünfte. Pilz stand damit ebenfalls vor dem abschließenden Bewerb in Xiamen (China) als Gesamtzweite im Lead fest. Den Lead-Gesamtsieg holte sich die Slowenin Janja Garnbret.

Beim letzten Bewerb der Saison in Xiamen gewann Jessica Pilz zum zweiten Mal in ihrer Karriere einen Lead-Weltcup.

i

© tt.com & austriaclimbing.com / Bild: GEPA